Die besten Methoden gegen statisch aufgeladene Haare

Sind Ihre Haare häufig statisch aufgeladen? Prüfen Sie, was Sie tun können, um dieses Problem ein für allemal loszuwerden. Unten finden Sie die besten Methoden gegen elektrische Haare im Winter.

Statisch aufgeladene Haare sind besonders schwierig zu stylen. Obwohl das Problem im Sommer nicht so ernst ist, müssen wir im Winter dicke Schals, Pullis und Mützen tragen, was bewirkt, dass unsere Haare dann wirklich problematisch sind. Warum laden sich die Haare besonders im Winter statisch auf? Was können Sie tun?

Statisch aufgeladene Haare im Winter – Ursachen

Statisch aufgeladene Haare sind zwar von der Jahreszeit unabhängig, aber im Winter tritt dieses Problem zweifellos häufiger auf. Dafür sind viele Faktoren verantwortlich. Einer der häufigsten Faktoren sind ungünstige Wetterbedingungen – ein Temperaturunterschied zwischen innen und außen bewirkt, dass die Haare elektrisch aufgeladen sind. Nicht ohne Bedeutung ist auch ein schlechter Zustand der Haare, die im Winter in der Regel rau und trocken sind. Beim Kontakt mit dicken Pullis und Mützen laden sich die Haare auf. Das ist ein sehr häufiges Problem.

Was können Sie gegen statisch aufgeladene Haare tun?

WECHSELN SIE IHRE MÜTZE

Viele Frauen verzichten im Winter auf die Mütze, denn sie denken, dass ihre Haare sich dadurch elektrisch aufladen. Das ist leider unvernünftig, denn das ist der kürzeste Weg zur Erkältung. Eine gute Methode gegen elektrisch aufgeladene Haare sind solche Mützen, die aus natürlichen Stoffen hergestellt wurden. Je dicker, rauer und synthetischer die Mützen sind, desto höher ist das Risiko, dass die Haare sich elektrisch aufladen.

WÄHLEN SIE EIN GUTES SHAMPOO

Die einfachste und wirksamste Methode gegen statisch aufgeladene Haare ist ein neues Shampoo. Trockene Haare mit hoher Porosität sind in der Regel auch statisch aufgeladen – ein Shampoo mit natürlichen Ölen, Ceramiden und Keratin schließt die Schuppenschicht und verbessert die Haarstruktur, was die Haare glättet. Das ist eine einfache, aber sehr wirksame Lösung.

ENTDECKEN SIE SPEZIELLE PFLEGEPRODUKTE

Spezielle Kosmetikprodukte gegen statisch aufgeladene Haare sind eine Rettung für Frauen, deren Haare wirklich problematisch sind. Wählen Sie die Produkte mit Honig, Aloe, Arganöl oder Avocadoöl. Solche Produkte spenden den Haaren Feuchtigkeit, glätten ihre Struktur und beugen dem Wasserverlust vor. Eine gute Lösung sind auch Haarspülungen mit Polymeren, die regelmäßig verwendet werden sollten (wie gute Masken mit Nährstoffen). Gesunde Haare laden sich nämlich elektrisch nicht auf.

SPÜLEN SIE DIE HAARE KALT AB

Wenn Ihre Haare elektrisch aufgeladen sind, ist auch die Methode der Haarwäsche und des Haarstylings wichtig. Verwenden Sie schonende Shampoos, die die Haare nicht austrocknen. Spülen Sie die Haare am Ende kalt ab und bereiten von Zeit zu Zeit eine saure Rinse vor. Von großer Bedeutung ist auch das Föhnen der Haare – föhnen Sie die Haare am besten kalt, denn auf diese Weise schließen Sie die Schuppenschicht der Haare. Wenn Sie die Haare häufig stylen, wählen Sie dann die Geräte mit der Ionenfunktion, dank der sich die Haare samtweich anfühlen werden. Ein solches Gerät trocknet die Haare darüber hinaus nicht aus.

BÜRSTEN SIE DIE HAARE RICHTIG

Das letzte Prinzip bezieht sich auf das Bürsten der Haare. Das Bürsten verschlechtert leider häufig das Problem und die Haare sehen noch schlimmer aus. Nicht alle Personen wissen jedoch, dass vor allem der Stoff daran schuld ist. Kämme und Bürsten, die aus Plastik und anderen, künstlichen Stoffen hergestellt wurden, verschlechtern nämlich das Problem. Wenn Sie Probleme mit statisch aufgeladenen Haaren haben, wählen Sie am besten Holzkämme und Bürsten mit natürlichen Borsten.