Pflege der blondierten Haare: Wie sollten Sie für blonde Haare sorgen?

Platinblond, Caramel Blond, Goldblond, Aschblond – jede Nuance hat etwas, was bewirkt, dass immer mehr Frauen ihre Haare blondieren. Die Pflege der blondierten Haare ist leider keine einfache Aufgabe. Wie sollten Sie also für blonde Haare sorgen?

Das Haarefärben ist eine Friseurbehandlung, die bei Frauen sehr beliebt ist. Sogar dann, wenn wir unsere Haare dunkel färben, ist es schädlich für sie, denn chemische Farbstoffe schwächen die Haarstruktur. Das Blondieren ist noch schlimmer, denn die Haare müssen zunächst entfärbt werden. Um natürlich dunkle Haare zu blondieren, muss ihre natürliche Farbe entfernt werden. Erst dann können sie aufgehellt werden. Das alles bewirkt, dass die Haare nach dem Blondieren schwächer sind. Ohne geeignete Pflegeprodukte werden sie schnell trocken und brüchig.

Blondierte Haare

Das einmaliges Blondieren ist für die Haare nicht so schädlich wie das regelmäßige Haarefärben. Wenn Sie Ihre dunklen Haare blondieren wollen, haben Sie dann zwei Möglichkeiten. Ihre Haare werden nach dem Blondieren trocken und spröde sein, und Sie werden sie schneiden müssen. Oder Sie können für Ihre Haare richtig sorgen, sie mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen und ihre Struktur stärken. Nur dank der richtigen Pflege vermeiden Sie Fehler, die bewirken, dass:

  • die Haare extrem trocken und entwässert sind,
  • die Haare sich rau anfühlen,
  • die Spitzen sich spalten,
  • die Haare ausfallen.

Was brauchen blondierte Haare?

Sie brauchen vor allem eine geeignete Pflege sowohl vor sowie beim Blondieren. Auf diese Weise minimieren Sie Schäden, was Ihnen die weitere Pflege erleichtert. Das richtig ausgeführte Blondieren kann sogar die Haare stärken, was bewirkt, dass die Haare gegen Schäden resistent sind.

Olaplex

Die richtig ausgeführte Olaplex-Behandlung schenkt den Haaren unglaublich viel Feuchtigkeit und Glanz. Sie minimiert Schäden, die das Blondieren der Haare verursacht. Die Haare fühlen sich nach der Olaplex-Behandlung glatt und samtweich an und sind glanzvoll. Eine solche Behandlung beugt auch Spliss vor. Wie ist es möglich? Die Olapex-Behandlung enthält einen innovativen Inhaltsstoff, der die Schwefelbrücken, die sich in der inneren Haarstruktur befinden, regeneriert.

Die Olaplex-Behandlung besteht aus drei Etappen:

  • Olaplex No.1 – ein Haar-Toner, der mit dem Haarfärbemittel vermischt wird, um die Haare zu schützen;
  • Olaplex No.2 – eine dichte Haarmaske, die nach dem Blondieren und vor der Haarwäsche aufgetragen wird;
  • Olaplex No.3 – eine intensiv wirkende Haarkur, die zwischen den Behandlungen verwendet wird.

Haarwäsche

Das Waschen der blondierten Haare ist ein guter Moment, um für sie zu sorgen. Blondierte und feine Haare erfordern eine schonende Reinigung. Die Haare sollten Sie jedoch erst nach 24 Stunden waschen. Verwenden Sie zur Haarwäsche geeignete Shampoos – sie sollten frei von Detergenzien sein, die die Kopfhaut reizen und die Haare austrocknen können. Keine gute Lösung sind auch Shampoos mit Proteinen. Diese Inhaltsstoffe ziehen nämlich tief in die Haarstruktur ein, was die Effekte des Blondierens schwächt. Verwenden Sie zur Haarwäsche am besten hypoallergene Shampoos, Shampoos für Kinder oder solche Produkte, die speziell für blondierte Haare empfohlen werden.

Natürliche Öle

Natürliche Öle retten die Haare nach dem Blondieren. Sie müssen jedoch ein geeignetes Öl wählen, das Ihre Haare tiefenwirksam regeneriert. Sie sollten also wissen, welche Porosität blondierte Haare haben. Eine gute Wahl sind alle Öle für geschädigte Haare, also für die Haare mit hoher Porosität. Das Blondieren öffnet nämlich die Schuppenschicht und bewirkt, dass die Porosität höher ist. Ideale Öle für blondierte Haare sind:

  • Arganöl,
  • Baumwollsamenöl,
  • Nachtkerzenöl,
  • Avocadoöl,
  • Haselnussöl.

Hausmittel

Gibt es wirksame Hausmittel, die für Ihre blondierten Haare sorgen? Sie sollten die Haare vor allem vor der UV-Strahlung schützen – eine gute Idee ist hier ein Öl oder ein spezieller Spray mit dem UV-Filter. Sie können mit Erfolg auch einen Hut aufsetzen. Die UV-Strahlung beschleunigt nämlich den Alterungsprozess der Haare, trocknet sie aus und hellt ihre Pigmente auf. Auf die Haare hat auch das Haarstyling einen negativen Einfluss. Verzichten Sie am besten auf solche Geräte wie Glätteisen, Lockenstab oder Haartrockner. Ihre Haare können Sie auch mit sicheren Methoden stylen.